BOOKSHOP SINGER IM JüDISCHEN MUSEUM WIEN WIRD MIT JAHRESENDE GESCHLOSSEN WERDEN


Bitte unterschreiben Sie die Petition!
...mehr


Jüdisches Museum Hohenems, 30. April 2017, 11:00

AUSSTELLUNGSERöFFNUNG
DIE WEIBLICHE SEITE GOTTES


Eine Ausstellung des Jüdischen Museums Hohenems
In Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Museum Frankfurt
und dem Museum of the Bible, Washington DC
...mehr

01

02

01



02

Izmir, 19. – 23. April 2017

ADVANCED CURUATORIAL EDUCATION PROGRAMME


Das kommende Advanced Curatorial Education Programme in Izmir beschäftigt sich mit dem Kulturerbe der einst blühenden jüdischen Gemeinde in einer muslimischen Gesellschaft. ...mehr

01

02

01



02

Jüdisches Museum Wien, 16. März 2017, 19:00

BUCHPRäSENTATION: DEAR PAPA, HOW IS YOU?
DAS LEBEN DES ERICH WOLFGANG KORNGOLDS IN BRIEFEN


Zahlreiche neu entdeckte Korrespondenzen des Komponisten geben ein selbstredendes Zeugnis eines bewegten Lebens der hochkarätigen Künstlerfamilie. Von der brennenden Liebe der Eheleute bis hin zum Exil in Amerika - der kreative Schreiber bewahrt stets Witz und Phantasie.

...mehr

01

02

01



02

5. bis 9. September 2016, 17: 55

BETRIFFT GESCHICHTE- HUT AB. EINE KULTUR- UND SOZIALGESCHICHTE DER KOPFBEDECKUNG
CHAPEAUX! EINE SOZIALGESCHICHTE DES BEDECKTEN KOPFES AUF Ö1


Anlässlich der Ausstellung im Wien Museum sprechen Michaela Feurstein-Prasser und Barbara Staudinger in "Betrifft Geschichte" über Kultur- und Sozialgeschichte des bedeckten Kopfes. ...mehr

Plakat zur Ausstellung
Entwurf: Perndl

Wienbibliothek im Rathaus, 3. Mai 2017, 19:00, Ausstellungseröffnung:

TAFELKRATZER, TINTENPATZER
SCHULGESCHICHTEN AUS WIEN


Die Wienbibliothek im Rathaus wirft einen historischen Blick auf das Thema "Schule in Wien". Aus den reichen pädagogischen Beständen der Bibliothek treten dabei nicht nur die Schulbücher ins Rampenlicht, die in ihrer historischen und methodischen Vielschichtigkeit vom schwierigen Kampf um Grundbildung berichten, sondern auch Privatdokumente aus drei Jahrhunderten. Sie alle erzählen Schulgeschichten aus Wien: Wie schlug sich Franz Grillparzer in der Volksschule? Was hatte Johann Nestroy über die Schule zu berichten? Und: wann kamen eigentlich Schultüten nach Wien? ...mehr

Einladung zur Ausstellung
Entwurf: Maria-Anna Friedl

Ulmer Museum, 28. Februar bis 03. Juli 2016, Ausstellung

GLAUBENSFRAGEN
CHATROOMS AUF DEM WEG IN DIE NEUZEIT


Felicitas Heimann-Jelinek thematisiert in der Ausstellung "Glaubnesfragen" Fragen zur christlichen, jüdischen und muslimischen Religion im süddeutschen Raum im Mittelalter. ...mehr


7. Oktober 2015, 18:00, Palais Porcia, Wien

DIANA KURZ. WIEN – NEW YORK – WIEN
AUSSTELLUNGSERöFFNUNG


Michaela Feurstein-Prasseer kuratiert für das Bundeskanzleramt eine Ausstellung über die New Yorker Künstlerin Diana Kurz.
...mehr


30. Aug. – 3. Sept. 2015, Ungarisches Jüdisches Museum und Archiv

ADVANCED CURATORIAL EDUCATION PROGRAMME (A-CEP)


Schwerpunkt des A-CEP waren die Sammlungen des Ungarischen Jüdischen Museums mit besonderem Augenmerk auf Archive und wie Archivalien im Museumskontext ausgestellt werden können. Das Programm wurde von Felicitas Heimann-Jelinek, gemeinsam mit Michaela Feurstein-Prasser und in enger Zusammenarbeit mit AEJM und dem Budapester KuratroInnenteam entwickelt.
...mehr

01

02

01



02

15. - 19. Februar 2015, Jüdisches Museum London

ADVANCED CURATORIAL EDUCATION PROGRAMME (A-CEP), LONDON


Die London-Session hat die Sammlungen und Ausstellungen des Jüdischen Museums London im Fokus, wie die Judaica-Ausstellung und die sozialgeschichtliche Sammlung. Auch die Präsentation der Mikwe wird hinterfragt und diskutiert. Die TeilnehmerInnen besichtigen auch andere Orte mit jüdischen Schwerpunkten, z.b. die Judaica-Sammlung im Victoria & Albert Museum, den Czech Memorial Scrolls Trust oder die Bevis Marks Synagogue.
...mehr

Ausstellungsplakat
Entwurf: Atelier Stecher

5. Oktober 2014, 11:30, Jüdisches Museum Hohenems

FINISSAGE: DIE ERSTEN EUROPäER. HABSBURGER UND ANDERE JUDEN - EINE WELT VOR 1914
KURATORENFüHRUNG MIT MICHAELA FEURSTEIN-PRASSER


Am letzten Tag der Ausstellung gibt es noch einmal die Gelegenheit von der Kuratorin der Ausstellung geführt zu werden.
...mehr

01

02

01
Die Lange Nacht der Museen

© ORF

02
Das Jüdische Museum Hohenems

Foto: Dietmar Walser (© Jüdisches Museum Hohenems)

4. Oktober 2014, 24:00, Jüdisches Museum Hohenems

DIE ERSTEN EUROPäER
KURATORENFüHRUNG IM RAHMEN DER LANGEN NACHT DER MUSEEN


Im Rahmen der Langen Nacht der Museen führt Michaela Feurstein-Prasser zum Abschluss des Abends durch die Ausstellung "Die Ersten Europäer" ...mehr

Logo des Österreichischen Parlaments
© Österreichisches Parlament

1. Oktober 2014, 17:30, Palais Epstein, Wien

VORTRAG: DIE ERSTEN EUROPäER. HABSBURGER UND ANDERE JUDEN - EINE WELT VOR 1914
EPSTEIN-VORLESUNGEN DES ÖSTERREICHISCHEN PARLAMENTS


Vortrag anlässlich der Ausstellung "Die ersten Europäer. Habsburger und andere Juden - eine Welt vor 1914" im Jüdischen Museum Hohenems ...mehr


14. - 18. September 2014, Jüdisches Museum Berlin

ADVANCED CURATORIAL EDUCATION PROGRAMME (A-CEP)


Herbst-Session der A-CEP findet in Berlin statt
...mehr

Ausschnitt Ausstellungs-plakat
Entwurf: Atelier Stecher

Jüdisches Museum Hohenems, 25. März 2014 bis 5. Oktober 2014

DIE ERSTEN EUROPäER
HABSBURGER UND ANDERE JUDEN – EINE WELT VOR 1914


Felicitas Heimann-Jelinek und Michaela Feurstein-Prasser kuratieren für das Jüdische Museum Hohenems eine Ausstellung, die sich mit den geistigen, politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Netzwerken der Jüdinnen und Juden in der Habsburgermonarchie beschäftigt und die Frage stellt, ob die Juden die ersten Europäer waren.
...mehr

Vorarlberger Nachrichten, 21. Dezember 2013

DIE EUROPäISCHE LEBENSWELT, CHRISTA DIETRICH
DIE ERSTEN EUROPäER. HABSBURGER UND ANDERE JUDEN - EINE WELT VOR 1914


Pressebericht über die Ausstellung "Die Ersten Europäer", die am 23. März 2014 im Jüdischen Museum Hohenems eröffnet wird. ...mehr


Institut für die Geschichte der deutschen Juden, 18. November 2013

DAS JüDISCHE ERBE IM STADTRAUM
DAS BEISPIEL WIEN


Vortrag von Michaela Feurstein-Prasser
...mehr

Der Beginn der Ausstellung - Erinnerung an den Tempel
Franz Kimmel (© Jüdisches Museum München)

Jüdisches Museum München, 27. Februar - 1. September 2013

ALLES HAT SEINE ZEIT
RITUALE GEGEN DAS VERGESSEN


Die Ausstellung thematisiert Strategien gegen das Vergessen aus jüdischer Perspektive und widmet sich jüdischen Übergangs- und Erinnerungsritualen.
...mehr

Hands on Energy, 1. OG

November 2012 bis Jänner 2013

ENERGIE MUSEUM BAKU
KONZEPT


Konzept für die Errichtung eines Energie Museums in Baku

Organisation: Christian Prasser, cp architektur
Kuratorin: Michaela Feurstein-Prasser, xhibit.at,
Design: cp architektur in Zusammenarbeit mit FOAM
...mehr

18. November 2012, AEJM Konferenz Wien

PRäSENTATION
KETER-PROGRAMM UND BROSCHüRE


Anlässlich der AEJM Konferenz stellen wir das Keter-Programm und die druckfrische Broschüre vor. ...mehr

Shrine of the Book, Israel Museum
© Michaela Feurstein-Prasser

Israel, 20. - 25. Oktober 2012

EXKURSION
ISRAEL. ZEITGESCHICHTE IM MUSEUM


Nach dem großen Erfolg der Exkursion im Mai, wird die Israel-Exkusion in leicht angeänderter Form im Oktober 2012 wiederholt. ...mehr

Exkursion ins Religionsmuseum von Lemberg
© Julie-Marthe Cohen

Lemberg, Jänner 2012 - September 2012

KETER-PROGRAMM
ROTHSCHILD FOUNDATION (HANADIV) EUROPE


Das Keter-Programm ist ein Fortbildungsprogramm für MitarbeiterInnen Jüdischer Museen oder Sammlungen in der Ukraine.
...mehr


Jüdisches Museum Wien, 27. Nov. 2008 bis 18. Mai 2009

DIE KORNGOLDS
KLISCHEE, KRITIK UND KOMPOSITION


Das Jüdisches Museum Wien präsentiert eine Ausstellung über Julius und Erich Wolfgang Korngold. ...mehr

Ausstellungsfolder
© Jüdisches Museum Wien

Jüdisches Museum Wien, 21. September 2005 - 8. Jänner 2006

MAHLERIANA
VOM WERDEN EINER IKONE


Die Ausstellung zeigt nicht nur die Aktivitäten der Mahler Gesellschaft, sondern zeigt anhand ausgewählter Objekte aus dessen Archiv auch Leben und Werk von Gustav Mahler


...mehr