Jüdisches Museum Hohenems, 24. April 2014, 19.30 Uhr

EINE JüDISCHE GEMEINDE IM SPANNUNGSFELD VON REICHSKREIS, HABSBURG UND EIDGENOSSENSCHAFT
VORTRAG VON DR. WOLFGANG SCHEFFKNECHT


Das Gebiet um den Bodensee war während der frühen Neuzeit auch geprägt durch die vielzitierte, vor allem für Schwaben so typische ‚Kleinkammerung‘ oder ‚Vielherrigkeit‘, aber auch durch eine konfessionelle Vielfalt. In diesem Vortrag soll untersucht werden, wie sich die jüdische Gemeinde in Hohenems und andere jüdische Gemeinden in der Region auf diese Verhältnisse eingestellt haben, welche Chancen und Schwierigkeiten sich daraus für sie ergaben.