Model der Lokomotive Austria
Foto: Technisches Museum Wien

Jüdisches Museum Hohenems, 11. Juni 2014, 19:30

VORTRAG FRITZ BACKHAUS (FRANKFURT AM MAIN)
DIE ROTHSCHILDS - EINE EUROPäISCHE FAMILIE UND DIE EISENBAHN


Die berühmteste jüdische Familie des 19. Jahrhunderts waren die Rothschilds. Mit ihrem Namen verbindet sich bis heute der Mythos von Reichtum, Luxus und Macht. Weniger bekannt ist, dass sie zu den Eisenbahnpionieren in Europa gehörten und insbesondere in Österreich und Frankreich die ersten großen Strecken errichten ließen. Wie die Rothschilds in nur zwei Jahrzehnten die größte europäische Bank begründeten, welche Rolle sie bei der revolutionären Beschleunigung des Transports von Waren, Menschen und Nachrichten spielten, mit welchen Widerständen sie zu kämpfen hatten und welche Bedeutung jüdische Unternehmer und Bankiers für die Modernisierung Europas hatten – all diesen Fragen geht der Vortrag nach.

Fritz Backhaus ist Historiker, stellvertretender Direktor des Jüdischen Museums in Frankfurt und Herausgeber verschiedener Bücher, u. a. zu Ignaz Bubis und Leo Baeck.