Jüdisches Museum Wien, 27. Nov. 2008 bis 18. Mai 2009

DIE KORNGOLDS
KLISCHEE, KRITIK UND KOMPOSITION


Kaum eine Familie spiegelt das Wiener Musikleben zu
Beginn des 20. Jahrhunderts besser wider als die der Korngolds. Der
Vater Julius Korngold war einer der gefürchtetsten Musikkritiker
seiner Zeit. Sein Sohn Erich Wolfgang hingegen war ein musikalisches
Wunderkind, das oft mit Mozart verglichen wurde. Die Ausstellung
stellt vor dem Hintergrund der Vater-Sohn-Beziehung die wichtigsten
Schaffensperioden von E. W. Korngold dar.
Kuratorin: Michaela Feurstein-Prasser (JMW)
Musikkurator: Michael Haas (JMW)
Gestaltung: Thomas Geisler
Grafik: maupi.com

01

02

03

04

05

06

01
Julius und Erich Wolgang Korngold am Eingang der Ausstellung.

Florian Dalik (© Jüdisches Museum Wien)

02
Eingang zum ersten Raum.

Florian Dalik (© Jüdisches Museum Wien)

03
Die Korngolds - Einführung

Florian Dalik (© Jüdisches Museum Wien)

04
Erich Wolgang Korngold - Das Wunderkind

Florian Dalik (© Jüdisches Museum Wien)

05
Karriere in Hollywood, mit zwei Oscars als Höhepunkt

Florian Dalik (© Jüdisches Museum Wien)

06
Privatleben in Hollywood

Florian Dalik (© Jüdisches Museum Wien)